DOCTER kaufen Online-Shop

Docter Sight: Visiere & Zielfernrohre

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
AKTIONSPREIS
NOBLEX Sight 2
NOBLEX Sight 2
399,95 € * 449,00 € UVP

Sofort versandfertig

AKTIONSPREIS
NOBLEX Sight 2 IPSC
NOBLEX Sight 2 IPSC
439,95 € * 499,00 € UVP

Sofort versandfertig

AKTIONSPREIS
NOBLEX Sight 2 LE
NOBLEX Sight 2 LE
469,95 € * 529,00 € UVP

Sofort versandfertig

NOBLEX Sight 2 Ersatzkappe
NOBLEX Sight 2 Ersatzkappe
ab 16,95 € *

Nicht auf Lager

AKTIONSPREIS
NOBLEX Sight NV G
NOBLEX Sight NV G
449,95 € * 549,00 € UVP

Auf Bestellung

AKTIONSPREIS
NOBLEX 1-6x24 NZ6 Inception
NOBLEX 1-6x24 NZ6 Inception
ab 689,95 € * 795,00 € UVP

Sofort versandfertig

AKTIONSPREIS
NOBLEX 2-12x50 NZ6 Inception
NOBLEX 2-12x50 NZ6 Inception
699,95 € * 825,00 € UVP

Auf Bestellung

NOBLEX 3-18x56 NZ6 Inception
NOBLEX 3-18x56 NZ6 Inception
895,00 € *

Auf Bestellung

NOBLEX 5-30x56 NZ6 Inception
NOBLEX 5-30x56 NZ6 Inception
ab 849,95 € *

Auf Bestellung

AKTIONSPREIS
NOBLEX NR 1000
NOBLEX NR 1000
279,95 € * 349,00 € UVP

Sofort versandfertig

AKTIONSPREIS
NOBLEX NF 10x42 R advanced
NOBLEX NF 10x42 R advanced
989,95 € * 1.099,00 € UVP

Auf Bestellung

DOCTER Sight Ratgeber

Kapitelübersicht

Viele kennen die NOBLEX-Sight-Visiere noch unter dem Namen DOCTER-Sight. Bereits im Jahr 2016 erwarb die NOBLEX GmbH die Marke DOCTER und den Produktionsstandort in Eisfeld. Anschließend wurden neue Produkte im Sortiment eingeführt und auch bekannte DOCTER-Sight-Visiere wurden umbenannt, so z.B. auch das beliebteste Visier Docter Sight 2 in Noblex Sight 2. Umfangreiche Informationen zu den DOCTER-Visieren finden Sie deshalb in der Kategorie NOBLEX.

Sie interessieren sich für die Geschichte von DOCTER und den Wandel von DOCTER zu NOBLEX? Dann finden Sie im folgenden Kapitel nähere Informationen dazu.

  1. HEUTE: NOBLEXVergleich der DOCTER-Visiere (siehe NOBLEX)
  2. FRÜHER: DOCTERDie Geschichte der Marke DOCTER

Die Geschichte
der Marke DOCTER

Bereits am 9. Juli 1893 reichte die Firma Carl Zeiss Jena mit einem Deutschen Reichspatent den Grundstein für die heute bekannten Ferngläser. Etwa zur gleichen Zeit, 1892, ist auch das erste Zielfernrohr für Gewehre entstanden. Die anschließende schnelle Entwicklung dieses Produktzweiges wurde maßgeblich durch die Firma Carl Zeiss gestärkt.

Entwicklungsgeschichte der Carl Zeiss Jena GmbH:

  • 1920: neue Zielfernrohre erstmals mit Linsenumkehrsystem für das jagdliche Schießen im Angebot
  • 1922: Zeiss stellt erste Zielfernrohre mit veränderlicher Vergrößerung vor
  • 1936: Zeiss stellt erstmalig reflexionsmindernde optische Beläge für diese Erzeugnisse zur Erhöhung des Lichtdurchlasses bzw. der Transmission vor
  • 30er und 40er: Entwicklung der visuellen Beobachtungs- und Zieleinrichtungen wurde durch zahlreiche Militärmodelle erweitert
  • 1952: Betriebsteil des Unternehmens VEB Carl Zeiss JENA etabliert
  • 50er und 60er: Serienfertigung der Kleinbildsucherkamera "Werra" mit über 1 Mio. Exemplaren
  • Mitte 70er: Einführung der Geradsichtfernglasreihe mit den Modellen 8x32 und 10x40
  • Mitte 80er: Einführung der Hochleistungsfernrohre NOBILEM 8x50 und 12x50
  • Späte 80er: Entwicklung neuer Generationen optoelektronischer Messgeräte und zur Erweiterung des Fernglas- und Zielfernrohrsortimentes durch Neu- und Weiterentwicklungen
Docter Sight Visier

Übernahme durch Bernhard Docter:

  • 1. August 1991: Übernahme des Werkes Eisfeld der Jenoptik Carl Zeiss Jena GmbH mit 550 Beschäftigten durch Herrn Bernhard Docter und schließlich Umbenennung der Firma in Docter-Optic-Eisfeld GmbH

Übernahme durch Analytik Jena:

  • 1. Mai 1997: Teil des Unternehmens wird mit einer Belegschaft von 40 Beschäftigten durch die Analytik Jena GmbH weitergeführt -> Fokus weiterhin auf hohes Qualitätsniveau, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, perfekten Kundennutzen und ausgewogenes Design
  • 2. Juni 1999: Umwandlung der Analytik Jena in eine Aktiengesellschaft
  • 27. Mai 2005: Grundsteinlegung eines neuen Firmengebäudes
  • 12. Mai 2006: Neues Produktionszentrum der Analytik Jena wurde eingeweiht

Veräußerung an die Noblex GmbH:

  • 1. Mai 2016: Die Analytik Jena AG veräußert ihre Niederlassung Eisfeld an die NOBLEX GmbH, die ein Tochterunternehmen der Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VF Capital GmbH ist
  • Zitat von Peter Vey, Geschäftsführer der Noblex GmbH: "Unsere Unternehmensgruppe ist speziell auf Investitionen in Fertigungsunternehmen ausgerichtet. Mit der Analytik Jena-Niederlassung in Eisfeld haben wir einen sehr erfahrenen Fertigungsstandort mit langer Tradition erworben. Unser Ziel ist es, diesen Standort auszubauen, hier zu investieren und die Ausbildung von Fachkräften fortzuführen. Wir werden allen Beschäftigten eine langfristige Perspektive bieten und bauen darauf, dass wir mit Analytik Jena eine langfristige und für beide Seiten erfolgreiche Kooperation pflegen werden."

Übernahme durch NOBLEX E-Optics GmbH:

  • 1. November 2020: Die NOBLEX E-Optics GmbH übernimmt wesentliche Vermögensgenstände der früheren NOBLEX GmbH. Neben dem bisherigen Sortiment, wie dem Klassiker NOBLEX Sight 2 oder den Fernglas- und Zielfernrohr-Produkten, fokussieren sich NOBLEX zukünftig stärker auf „E-“ elektronische Produkte in den Bereichen Nachtsicht, Laser-Entfernungsmessung und Wärmebildtechnologie.
Zuletzt angesehen